Der Stromberg-Murrtal-Radweg

Mit rund 152 km quert der Stromberg-Murrtal-Radweg das „Ländle“ von West nach Ost und bietet eine Vielfalt an Landschaftsräumen mit interessanten Einblicken in die reiche Geschichte des Landes. Los geht es in Karlsruhe, der Geburtsstadt des Fahrrads. Der Radweg führt durchs abwechslungsreiche Keuper-Bergland und zwei Naturparks bis nach Gaildorf am Kocher. Am Weg liegen zwei der fünf UNESCO-Welterbestätten Baden-Württembergs: das Kloster Maulbronn und der Limes bei Murrhardt.

Der Stromberg-Murrtal-Radweg startet in der Fächerstadt Karlsruhe, wo gleich zu Beginn der Radtour das Schloss, der Zoologische Stadtgarten und eine Vielzahl weiterer Sehenswürdigkeiten besucht werden können. Der Weg führt weiter ins idyllische Pfinztal und durch die Wälder und Weinberge des Naturparks Stromberg-Heuchelberg. Ein Höhepunkt der Tour ist das Zisterzienserkloster Maulbronn – ein Ort, an welchem das Leben der Mönche im Mittelalter lebendig wird. Die nächste Etappe führt über Vaihingen an der Enz und Bietigheim-Bissingen in die Weinbauregion am Neckar zwischen Ingersheim und Benningen, mit eindrucksvoller Kulisse der Steillagen. Die Schillerstadt Marbach mit dem Literaturmuseum der Moderne stellt einen weiteren Höhepunkt der Radtour dar. Der Weg verlässt dann das Neckartal und führt ins Murrtal, vorbei am Urmensch-Museum in Steinheim und weiter nach Backnang mit einer sehenswerten historischen Altstadt und der weithin bekannten Stiftskirche. Es geht weiter durchs Murrtal und in den Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald mit seinen Seen, Schluchten und Wasserfällen. Nächste Station ist Murrhardt, wo sich das Naturpark-Zentrum befindet und die Limes-Cicerones Einblick in die römische Vergangenheit geben. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Zielpunkt Gaildorf am Kocher, wo Anschluss an den Kocher-Jagst-Radweg besteht.

Den besonderen Reiz des Radwegs machen die Naturkulissen ursprünglicher Flusstäler, malerischer Waldlandschaft, Badeseen sowie die vielen Fachwerkstädtchen und Weindörfer aus, in denen man gerne am Marktplatz anhält, um ein Eis zu essen, einen Kaffee zu trinken oder ein Glas Wein zu kosten.

 

Start: Karlsruhe auf der Südseite des Hauptbahnhofs
Ende: Gaildorf am Kocher
Tourlänge: 152 km
Fahrtdauer: drei Tagesetappen
(insgesamt 7 kleinere Etappen)
Schwierigkeitsgrad: mittel
Beschilderung: durchgehend beschildert
Wegcharakteristik: überwiegend asphaltiert,
teilweise unbefestigte Wege
Sehenswürdigkeiten:

UNESCO Welterbe Maulbronn, UNESCO Welterbe Limes, Schillerstadt Marbach, Burgen, Schlösser, Fachwerkstädte, Weindörfer
Freizeitmöglichkeiten: Angebote der Naturparke Stromberg-Heuchelberg und Schwäbisch-Fränkischer Wald, Badeseen, Schiffs- und Bootsfahrten

stromberg-murrtal_trenner-halb.jpg

weitere Informationen:

Highlights »

stromberg-murrtal_trenner-halb.jpg

Etappen:

Von Karlsruhe nach Pfinztal (13,4 km) »
Von Pfinztal nach Maubronn (29,1 km) »
Von Maulbronn nach Vaihingen Enz (23,5 km) »
Von Vaihingen Enz nach Marbach (28,9 km) »
Von Marbach nach Backnang (20,4 km) »
Von Backnang nach Murrhardt (17,6 km) »
Von Murrhardt nach Gaildorf (18,7 km) »

stromberg-murrtal_trenner-halb.jpg



Stromberg-Murrtal-Radweg · E-Mail schreiben »